Knollen-Auflauf

Ich habe ein schönes Rezept bei Instagram gesehen und fand das optisch so hübsch, das musste nachgemacht werden. Also Kartoffeln, Süßkartoffeln und rote Bete gekauft und flugs in Scheiben geschnitten.

Für Daniel ist das ja eine Art Meditation, daher macht uns das mal gar nichts aus.

Hübsch ordentlich in eine Auflaufform sortiert, mit Öl, Pfeffer, Salz, Kräutern und Parmesan sah es dann so aus:

Die rote Bete war schon gekocht und vakuumiert, eigentlich hätte man frische nehmen sollen, aber die war nicht zu kriegen. Hat dem ganzen aber keinen Abbruch getan.

Nach ca. 30 Minuten im Ofen hatten wir einen leckeren Auflauf. Dazu gab es Hähnchenschnitzel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.