NVIDIA-Grafikkarten unter Linux mit Checkmk überwachen

Das Überwachen von NVIDIA-Grafikkarten unter Linux gelingt mit Checkmk durch einen einfachen Local-Check. Einzig das nvidia-smi-Binary muss vorhanden sein.

Der Check übermittelt die Metriken für Temperatur, Speichernutzung und Stromverbrauch.

Visualisierung der Metriken in Checkmk
#!/bin/bash

# Version 1.0, 2021-07-24, (c) Daniel Neubert, https://neubert.at

TEMP_WARN=50
TEMP_CRIT=60

NVIDIA_SMI=`/usr/bin/which nvidia-smi`

if [ -z "{NVIDIA_SMI}" ] || [ ! -x "${NVIDIA_SMI}" ]; then
  exit
fi

trim() {
  local s2 s="$*"
  until s2="${s#[[:space:]]}"; [ "$s2" = "$s" ]; do s="$s2"; done
  until s2="${s%[[:space:]]}"; [ "$s2" = "$s" ]; do s="$s2"; done
  echo "$s"
}

for GPU_INDEX in `${NVIDIA_SMI} --query-gpu=index --format=csv,noheader`; do
    while IFS="," read -r index gpu_name driver_version temperature_gpu memory_total memory_used utilization_gpu power_draw
    do
        if (( $(trim $temperature_gpu) >= ${TEMP_CRIT} )); then
            SEVERITY=2
        elif (( $(trim $temperature_gpu) >= ${TEMP_WARN} )); then
            SEVERITY=1
        else
            SEVERITY=0
        fi

        echo "${SEVERITY} NVIDIA_GPU_$(trim $index) gpu_temp=$(trim $temperature_gpu);${TEMP_WARN};${TEMP_CRIT}|power_draw=$(trim $power_draw)|gpu_memory=$(trim $memory_used);;0;$(trim $memory_total) $(trim $gpu_name), Version $(trim $driver_version) - Temp GPU $(trim $temperature_gpu)"°C" - $(trim $memory_used)MB/$(trim $memory_total)MB used - Power $(trim $power_draw)W"
    done  < <( nvidia-smi --query-gpu=index,gpu_name,driver_version,temperature.gpu,memory.total,memory.used,utilization.gpu,power.draw --format=csv,noheader,nounits )

Das Script findet sich auch in meinem Github-Repository für Checkmk: https://github.com/glutorange/checkmk

Beitrag erstellt am 25.07.2021 um 00:54:06 Uhr von Daniel in Kategorie(n): Checkmk, Linux, Technik

Grillgemüsesalat aus dem Backofen

Gegrilltes Gemüse klingt ja viel besser. Aber es wurde im Backofen „gegrillt“ bzw. zubereitet.

Paprika, Aubergine, grüner Spargel, Zwiebeln wurden kleingeschnitten und mit Öl, Kräutern und Gewürzen verfeinert. Ab in den Ofen für gute 20 – 30 Minuten (bei diesen sommerlichen Temperaturen natürlich besonders angenehm 😉 ).

Dazu kommt dann ein Dressing aus dunklem Balsamicoessig und Olivenöl. Farfalle, Feta und geröstete Pinienkerne runden unsere mediterrane und sommerliche Hauptspeise ab. Angerichtet auf einem Salatbett aus Rucola kann ein hübscher Grillgemüsesalat serviert werden:

Beitrag erstellt am 17.06.2021 um 12:00:00 Uhr von Sarah Neubert in Kategorie(n): Foodporn

Das Leben im Dachgeschoss

… ist eines der härtesten. Wenn morgens um 10:00 Uhr schon 29°C sind, Frauchen arbeitet und man ihr nicht von der Seite weichen will… dann muss man schwitzen und das beste daraus machen:

Bei soviel dichtem Flausche-Fell kann man aber auch verstehen, dass Nichtstun das schönste ist.

Beitrag erstellt am um 10:00:00 Uhr von Sarah Neubert in Kategorie(n): Honey, Katzen

Geburtstage sind anstrengend

Ständig werden einem alle vier Pfoten geschüttelt, Herrchen gratuliert mit Kuscheln, Herrchens halbe Firma gratuliert, man steht die ganze Zeit im Mittelpunkt… das kann ganz schön anstrengend sein und abends hängt man dann in den Seilen bzw. über dem Futter-Labyrinth:

Beitrag erstellt am 16.06.2021 um 20:00:00 Uhr von Sarah Neubert in Kategorie(n): Katzen, Shadow

Happy Birthday, Shadow

Heute hat eine Fellnase Geburtstag. Shadow ist zwei Jahre alt geworden und hat natürlich viele Glückwünsche erhalten und von Honey gab’s einen Geburtstags-Fauch, ist ja klar.

Zur Feier des Tages gab es eine Katzen-Bifi:

Da freut man sich auf das Geburstagsessen, aber die nervige Tante Hannelore ist auch zu Gast:

… wobei Honey ja eher die große Stiefschwester ist… Achso, Honey hat sich übrigens beide Bifis reingezogen. 😉

Beitrag erstellt am um 16:18:00 Uhr von Sarah Neubert in Kategorie(n): Honey, Katzen, Shadow

Ich habe eine Wassermelone getragen…

zerkleinert, zubereitet und gegessen.

Ein sehr erfrischender Salat für heiße Frühlings- und Sommertage. Wassermelone, Feta, Minze, Walnusskerne und Rucola bilden eine leckere Kombination.

Am ersten Tag noch pur:

Am zweiten Tag mit Parmaschinken und einem Roggen-Rosenbrötchen:

Beitrag erstellt am um 12:10:00 Uhr von Sarah Neubert in Kategorie(n): Foodporn

Noble Nudeln

Heute gab es ein schnelles Essen: Nudeln mit Butter. Nichts besonderes.

Aber etwas edler war es dann doch: Linuine mit Trüffelbutter und Parmesan. So dann eben doch besonders:

Beitrag erstellt am 15.06.2021 um 18:00:00 Uhr von Sarah Neubert in Kategorie(n): Foodporn

Gartensalat

Ein bunter Gartensalat bestehend aus Romanasalatherzen, Tomaten, roter Zwiebel und Mais mit einem Joghurt-Dressing (für Sarah) und einem Cesar-Parmesan-Dressing (für Daniel). Als Topping gebratene Roastbeef-Streifen sowie die allzeit beliebten Ziegenkäsetaler mit Honig und Thymian.

Beitrag erstellt am 14.06.2021 um 16:30:00 Uhr von Sarah Neubert in Kategorie(n): Allgemein

Lunch im Homeoffice

Bei sonnigen 27°C gibt’s ein leichtes Mittagessen: Joghurt, Skyr, Vanillearoma, Heidelbeeren und Aprikosen und für den Crunch ein paar Honig-Haferfleks.

Beitrag erstellt am um 12:15:00 Uhr von Sarah Neubert in Kategorie(n): Foodporn

Annäherung und Duldung

Ganz unauffällig versucht Shadow bei Honey in der Nähe zu sein. Beide lümmeln früh morgens in Sarahs Zimmer rum:

Ein wenig später hat Shadow es auch aufs Sofa geschafft – natürlich nicht ohne einen Faucher von Honey zu kassieren.

Und jetzt liegt sie da auf der äußersten Sofakante und mit einem Fuß im Regal, scheint aber halbwegs zufrieden zu sein:

Beitrag erstellt am um 08:00:00 Uhr von Sarah Neubert in Kategorie(n): Büro, Honey, Katzen, Shadow

Spargel und Trüffelbutter

Die letzten Tage der Spargelzeit sind angebrochen. Zeit nochmal Spargel zu genießen. Wir bereiten den Spargel immer in Alufolie-Päckchen mit etwas Salz, Zucker und Butter zu. Statt der normalen Butter haben wir diesen Sonntag Trüffelbutter genommen (die gibt’s sogar im Rewe) und es war seeeehr lecker. Die Butter ist nicht nur aromatisiert, sondern da ist wirklich echter schwarzer Trüffel drin, zu erkennen an den schwarzen Pünktchen auf dem Spargel.

Beitrag erstellt am 13.06.2021 um 16:22:00 Uhr von Sarah Neubert in Kategorie(n): Foodporn

Balkonien – grüne Oase in 24 Tagen

Der Balkon ist eine kleine grüne Oase, wo immer viel ausprobiert wird.

Vor 24 Tagen haben wir die drei Balkonkästen mit einem Mix aus Blühpflanzen und Gemüse bepflanzt.

Wir haben eine Cocktailtomaten-Pflanze und verschiedene Paprika- und Peperoni-Pflanzen mit Kräutern und bienenfreundlichen Blumen gemischt. Das sah sehr ordentlich aus und dann kam der Sommer mit voller Wucht und 24 Tage später sieht das alles schon ganz anders aus. Leider hat eine Blume nicht überlebt. Zuviel Sonne, zu wenig Wasser, zu viel Wasser, nicht genug Liebe, wir wissen es nicht. Vielleicht erholt sich doch noch ein Teil der Pflanze, aber wenn nicht, wird sie dann demnächst einen neuen Platz in der Biotonne erhalten. C’est la vie!

Hier einige Vorher-Nachher Fotos:

Die Paprika trägt sogar schon ihre ersten Früchte und überwuchert das Pizza-Kräuter-Trio:

Zusätzlich zu den Balkonkästen haben wir eine Blumenwiese gesäht. Wahnsinn, wie schnell das geht. Wir sind schon gespannt wann die ersten Blüten kommen:

Vor einiger Zeit kamen dann auch noch drei Pflanzen von den Fruitlands zu uns (Danke an David und Alex), denen wir zusammen mit Schnittlauch und glatter Petersilie ein zu Hause gegeben haben:

Und zu guter Letzt sind da noch die gesammelten Werke, die Platz auf der Fensterbank gefunden haben:

– Hier wurden übrig gebliebene Sprossen einfach mal in die Erde gesteckt. Jetzt ist es dekoratives… Gras.

– Daneben gesellte sich Wasabi-Kraut, von dem wir uns eine Wasabi-artige Schärfe zur Würzung diverser Speisen erhofft haben. Aber es schmeckt eher wie Salat.

– An dritter Stelle findet sich ein Ableger einer Grünlilie, die als Katzengras-Ersatz dienen soll. Mal sehen, ob wir die Pflanze auch groß bekommen.

– Zu guter Letzt ist da noch der lilafarbene Klee, der Sarah einfach gut gefallen hat. Ein vierblättriges Kleeblatt haben wir aber leider noch nicht dazwischen gefunden. Vielleicht bringt es aber auch so noch Glück.

Beitrag erstellt am 12.06.2021 um 18:13:33 Uhr von Sarah Neubert in Kategorie(n): Allgemein

Schnitzeltime

Wir haben uns mal wieder Kalbsschnitzel gegönnt. Hauchdünn und in Butterschmalz gebraten mit einem schönen grünen Salat. Einfach lecker! Natürlich war das nur das erste kleine Schnitzel von… einigen. 😉

Beitrag erstellt am um 18:00:00 Uhr von Sarah Neubert in Kategorie(n): Foodporn

Fifty shades of grey

Honey fügt sich farblich perfekt ein:

Beitrag erstellt am um 17:31:08 Uhr von Sarah Neubert in Kategorie(n): Honey, Katzen

Erdgeschoss: Katze grau, 1. OG: Katze schwarz

Ein kleines Miezhaus.

Ja, der Witz war flach.

Beitrag erstellt am um 17:16:00 Uhr von Sarah Neubert in Kategorie(n): Honey, Katzen, Shadow

« Ältere Einträge |

[Impressum]