Das 10GBit-Zeitalter hat begonnen – Teil 2/3

Da ich ja zu den eher ungeduldigen Menschen gehöre… kann es nie schnell genug gehen.

Und wenn man schon eine 10Gbit-Netzwerkkarte mit 2 Ports hat, dann sollte man diese auch nutzen!

Los geht es mit der Einrichtung auf VMware-Seite. Wie in Teil 1/3 schon beschrieben, habe ich mir überlegt, dass ich die Link Aggregation auf Switch-Ebene realisieren möchte, damit potentiell mehrere VMs profitieren können.

Schnell geprüft, dass auch beide Links verfügbar sind:

Beide 10GBit-Links (vmnic2 und vmnic3) sind mit 10GBit/s-Vollduplex aktiv
Dem bestehenden vSwitch10 wird ein weiterer Uplink hinzugefügt
So sieht die Switch-Topologie nach hinzufügen des zweiten Uplinks aus
Wichtig ist, das Load-Balancing auf „Route based on IP hash“ zu stellen und das Failback auszuschalten!

Weiter geht es auf der Linux-Workstation… zunächst muss man für jeden Port / jedes Interface ein Slave-Interface anlegen:

Ein neues Bond-Interface wird für die beiden Slave-Interfaces erstellt und konfiguriert

Leider schränkt die Hardware-Ausstattung meines VMware-Systems die Performance etwas ein :/

Das SATA-SSD-Raid 5 liefert round about 550MB/s, die NVME-SSD ist da schon ein wenig schneller…

Der Datastore für diese Disk liegt auf einer NVME-SSD, auch hier sind nicht gerade super Werte zu erzielen.

pv /mnt/nas_nvme/Oracle\ Enterprise\ Linux\ 8.4.iso > test1.iso
9,25GiB 0:00:05 [1,62GiB/s] [================================================================>] 100% 

Für mehr Tempo, bleibt mir nur, temporär ein tmpfs einzurichten:

tmpfs /ramfs tmpfs defaults,size=20G,nosuid,noexec 0 0

Entsprechend erreicht man so ca. 2,7 GByte / Sekunde:

dneubert@ryzen:/ramfs$ pv /mnt/nas_nvme/Oracle\ Enterprise\ Linux\ 8.4.iso > test1.iso
9,25GiB 0:00:03 [2,69GiB/s] [================================================================>] 100%            
dneubert@ryzen:/ramfs$ pv /mnt/nas_nvme/Oracle\ Enterprise\ Linux\ 8.4.iso > test1.iso
9,25GiB 0:00:03 [2,71GiB/s] [================================================================>] 100%            
dneubert@ryzen:/ramfs$ pv /mnt/nas_nvme/Oracle\ Enterprise\ Linux\ 8.4.iso > test1.iso
9,25GiB 0:00:03 [2,75GiB/s] [================================================================>] 100%            
dneubert@ryzen:/ramfs$ pv /mnt/nas_nvme/Oracle\ Enterprise\ Linux\ 8.4.iso > test1.iso
9,25GiB 0:00:03 [2,68GiB/s] [================================================================>] 100%            
dneubert@ryzen:/ramfs$ pv /mnt/nas_nvme/Oracle\ Enterprise\ Linux\ 8.4.iso > test1.iso
9,25GiB 0:00:03 [2,69GiB/s] [================================================================>] 100%            
dneubert@ryzen:/ramfs$ 

Weiter geht es dann irgendwann mal in Teil 3/3… da werde ich mir dann mal anschauen, ob/wie ich das unter Windows hin bekomme.

Beitrag erstellt am 27.09.2021 um 21:05:58 Uhr von Daniel in Kategorie(n): IT, Linux

|

[Impressum]